StartseiteBlog & MeinungForum WahlzelleTermineWirtschaftsmagazin

Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

800 tote Währungen
Brexit kostet 40 Mrd. Pfund
Regierung entschärft den DatenschutzWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Kommentar  31.01.2013 (Archiv)

Sexismus ist...

...wenn jemand des Geschlechts wegen herabgewürdigt wird und die Gesellschaft das duldet. Nicht das Gesetz, die Menschen rundum.

Die Gesetzgebung kann immer nur das formal festschreiben, was in der Gesellschaft ohnehin verankert ist. Was passiert, wenn das nicht der Fall ist, merkt man täglich an Autobahnstellen, die grundlos niedrige Tempolimits per Verordnung durchzusetzen versuchen - das klappt selbst bei harten Strafen nicht. Umgekehrt braucht es aber auch kein Gesetz, um erkennbar gute Ziele umzusetzen - denn die werden die Menschen auch ungestraft befolgen.

Nicht das Gesetz gehört in der Sexismusdebatte also erörtert, sondern die Gesellschaft. Und die ist wohl weiter, als es die Politiker vermuten lassen. Die anzügliche Bemerkung über das hübsche Mädchen stellt den ins untolerierbare Eck, der die macht. Nicht das Mädchen, das soetwas heute ohnehin selbstbewusst abprallen läßt. Sicher noch nicht überall, aber erkennbar als Trend. Junge, urbane, gebildete Menschen gehen im Sexismus-Umfeld heute so verändert um, wie es im Bereich Kinder und Gewalt vor einigen Jahren verändert war.

Will man Schutz für Frauen nun per Dekret erlassen, erreicht man das Gegenteil: Einerseits gibt es eine unkontrollierte Waffe für Frauen, die es darauf anlegen, mit der Keule der Paragraphen gegen andere im Deckmantel des Sexismus vorzugehen. Andererseits provoziert man Gegenreaktionen von jenen, die sich mäßigen sollten.

Ganz außen vor kann man das Rechtssystem aber nicht lassen. Wenn Gerichte zwischen Berührungen am Hinterteil und Busen formal unterscheiden, weil die Körperregion vermessen wird und nicht die Absicht der Berührung, wird es grausam. Für Täter wie Opfer. Und gleichzeitig entfremdet die Geschichte die Geschlechter voneinander, was ohnehin als noch deutlicheres Phänomen der Gesellschaft angeprangert gehört - mehr noch als der Sexismus, der ohnehin schon in weiten Kreisen der Bevölkerung untolerierbar gehandhabt wird.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sexismus #Frauen #Gesetz #Rechte #Politik #Gleichstellung #Geschlechter #Diskriminierung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Schlafen gegen Sexismus
Das Ausmaß von unbewussten rassistischen und sexistischen Vorurteilen kann durch die Art und Weise, wie d...

Freude gegen Sexismus
Nach sexistischen Erlebnissen seinem Ärger auf Twitter öffentlich Luft zu machen, erhöht das Wohlbefinden...

Frisöre sind schwul?
Australiens Regierungschefin Julia Gillard hat sich in einer Radio-Live-Sendung peinliche Fragen nach der...

Sexismus und Kündigungen
Die IT-Expertin Adria Richards, hat bei einer Tech-Konferenz einen angeblich sexistischen Witz zweier Män...

Satire oder Sexismus: Wer will meine Freundin ficken?
Who Wants to Fuck My Girlfriend? Also das ist ja einmal eine wirklich provozierende Aussage im Fernsehen,...

BBC diskriminierte
Laut BBC-Chef Mark Thompson gibt es zu wenig ältere Nachrichtensprecherinnen und Moderatorinnen. Die Fai...

Hetero und Homo
Diese Party ist für Gleichstellung und Toleranz. Die Regenbogenparade war aber auch etwas für die Augen -...

Fotos: Regenbogenparade Wien
500 Fotos von der großen Parade, die den Ring 'andersrum' nimmt. Heiß war nicht nur die Sonne, die Party ...

Kopflose Gleichstellung
Europäisches Jahr der Chancengleichheit: Jetzt sollen Diskriminierte ihre Rechte kennen lernen und so auf...

James Bond - Casino Royale Collectors Edition
Der neue Hauptdarsteller Daniel Craig schlägt sich wacker, vereint gekonnt die notwendigen Attribute Sexi...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Kommentar | Archiv



 
 

 


Datenschutz bei Facebook-Seiten



Porto 2018



McLaren 600 LT



Lederhexe



Oldtimerauktion Vösendorf



grlz Magazin 13



Furtner live


Cabrio und US-Cars

Aktuell aus den Magazinen:
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net