StartseiteBlog & MeinungForum WahlzelleTermineWirtschaftsmagazin

Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Regierung entschärft den DatenschutzWegweiser...
Karriere durch Urgroßeltern
Redaktionelle Gesellschaft?
Filter, Zensur und ÜberwachungWegweiser...
Daten vom Fußboden
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Politik  24.10.2013 (Archiv)

Monika Lindner und der echte Skandal

Lindner kommt nicht gut weg in der ganzen Diskussion rund um ihren Einzug ins Parlament (oder den in den ORF, wenn Stronach sie damit zufrieden stellen kann). Doch das wahre Problem ist doch ein anderes.

Geht Monika Lindner als freie in den Nationalrat, dann hat sie die enorme Chance auf das Füllen eines Sitzes und eines Bankkontos. Mehr kaum. Geht sie nicht, dann klebt ein anderer Politiker am selben Sessel, das Bankkonto ist ein anderes. Frank oder frei - so ist das eben geregelt.

Über Moral läßt sich leicht streiten, der wahre Skandal ist aber ganz wo anders zu suchen. Dass ein freier Mandatar, ein wilder Abgeordneter, de facto keine Bedeutung hat liegt am System und nicht primär an dieser Person. Mehr noch: Der Natonalrat hat in unserer Realverfassung ja auch nicht die Bedeutung, die er haben müsste.

Der eigentliche Skandal ist die Aufteilung der Republik an der Intention der Verfassung vorbei. Die Macht ist verteilt auf die Regierung einerseits - das Anhängsel des Nationalrats hat in der Praxis nicht die Aufgabe, die es haben sollte - und die Länderkammer auf der anderen Seite. Die parlamentarische Arbeit im gesamten Nationalrat ist aufgrund von Mehrheitsverhältnissen und parteigebundener Abstimmung dort irrelevant geworden und selbst die Regierung wird dann durch den Bundesrat, also im Wesentlichen die Landeshauptleute-Konferenz, gebogen.

Was Monika Lindner also aufzeigt, ist nicht nur das moralische Problem. Es ist ein systematisches in unserer sogenannten Realverfassung (deren Bedeutung alleine schon ein Skandal ist). Es braucht mehr Möglichkeiten und Macht des einzelnen Nationalrats, eine Unabhängigkeit abseits von Parteizugehörigkeit, eine Verpflichtung dem Volk gegenüber statt der Regierungsfraktion. Erst dann kann Parlamentarismus gelebt werden. Dann hätte eine Monika Lindner Macht und Möglichkeiten und - was noch wichtiger ist - die Regierung nicht frei von der Entscheidung der anwesenden Intelligenz im Parlament alleinige Durchsetzungsfähigkeit. Der Skandal ist nicht der unmoralisch gefüllte Sessel sondern dessen Sinnlosigkeit.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Parlament #Wahl #Monika Lindner #ORF #Nationalrat #Mandat #Skandal #Verfassung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Teure Koalitionsverhandlungen
Unsere Demokratie krankt nicht nur an der Realverfassung, die Marionetten an den Händen der Bundesländer-...

Befragung, Abstimmung, Begehren oder Wahl?
Unsere Demokratie kennt viele Mittel, um den Willen des Volkes zu erheben und in die Politik einzubringen...

Postenschacher und Abkassiererei?
Plakative Begriffe, die in etwa das beschreiben, was die Presse am Wochenende aufgedeckt hat. Eine Art in...

Kleinparteien - wo sind sie?
Dass ein Geldgeber wie Stronach einer neuen Partei zu Bedeutung verhelfen kann, zeigt sich gerade. Doch w...

Stellen Sie sich einmal vor...!
Eine Zeitung a la Krone, Österreich oder Heute würde illegale Abhörungen vornehmen und zweifelhafte Reche...

Transparenz in die Politik
Die Parlaments-Website wurde erst kürzlich teuer relauncht, mehr Einblick in den Nationalrat brachte sie ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Politik | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net