StartseiteBlog & MeinungForum WahlzelleTermineWirtschaftsmagazin

Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Netz- und medienpolitische Baustellen
KI muss mehr vergessen
800 tote Währungen
mehr...









Aktuelle Highlights

 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Aktuelles  04.11.2014 (Archiv)

Facebook und Google statt Journalismus

Früher waren es Zeitungen und Verlage, die den Zugang zur Information regelten. Auch Google und Apple bildeten solche Schnittstellen, heute kontrolliert vielfach Facebook den Nachrichtenkonsum.

Wenn es um den Konsum aktueller Nachrichten geht, ist die Macht von Facebook mittlerweile größer als diejenige klassischer Journalisten von Tageszeitungen oder TV-Anstalten, wie das Pew Research Center ermittelt hat. Demnach bezieht knapp jeder dritte US-Bürger seine Neuigkeiten über den Facebook-Account, der über einen Algorithmus automatisch interessante Beiträge auswählt.

'Facebook wird als Social-Media-Unternehmen für das Nachrichtengeschäft zunehmend das, was Amazon im Bereich des Buchhandels geworden ist - ein Riesenmonster, das den Zugang zu hunderten Mio. von Konsumenten eröffnet und eine gewaltige Macht auf diese ausüben kann', zitiert die 'New York Times' aus dem Pew-Research-Bericht. Für traditionelle Medienhäuser habe dies Konsequenzen. 'Ihr Erfolg steht und fällt heute kurz gesagt mit dem News-Feed von Facebook', so die US-Forscher. Wer dort seine Nachrichten gut positionieren könne, habe gewonnen.

Bei dem Community-Portal selbst scheint man der eigenen zunehmenden Vormachtstellung im Nachrichtengeschäft aber eher gelassen gegenüberzustehen. 'Wir denken eigentlich nicht sehr viel über unsere Auswirkungen auf den Journalismus nach', so Facebook-Ingenieur Greg Marra. Gemeinsam mit seinem Team ist der 26-jährige Computerexperte für die Entwicklung und Implementierung genau jenes komplexen Codes verantwortlich, der auf Basis eines speziellen mathematischen Algorithmus bestimmt, welchen Mix aus Meldungen, Fotos und Videos ein Nutzer in seinem Facebook-Feed zu sehen bekommt.

Jede Woche neue Nachrichten

'Wir ändern den Code ungefähr einmal pro Woche', so Marra. Dabei werde für jede Änderung eine Datengrundlage von tausenden von Statistiken herangezogen. Ausschlaggebend hierfür sind unter anderem Informationen über die Anzahl der Kommentare oder Likes, die eine News-Story generiert, die Länge der Zeit, die User für das Lesen einer Meldung aufbringen, oder die Art des Endgerätes, auf dem die Nachrichten konsumiert werden. 'Unser Ziel ist es, jene Inhalte und Themen zu finden, die den jeweiligen User am meisten interessieren', erläutert Marra die Vorgehensweise bei Facebook.

Laut dem Pwe-Bericht haben sich zwar auch andere Internetdienste wie Twitter oder Google News zu gewichtigen Playern im News-Geschäft entwickelt. 'Facebook steht aber an der Spitze, wenn es darum geht, eine grundsätzliche Veränderung in Bezug auf den Nachrichtenkonsum der Menschen einzuleiten', betont das Pew Research Center.

Die besondere Stellung der Social-Media-Seite wird auch durch eine Untersuchung der US-Firma SimpleReach bestätigt, derzufolge gegenwärtig bereits 20 Prozent des Traffics auf US-Nachrichtenportalen über einen Umweg via Facebook generiert wird. Auf mobile Endgeräte gerechnet soll dieser Prozentsatz sogar noch deutlich höher ausfallen - Tendenz weiter steigend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Journalismus #Facebook #Social Media


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mehr Instant Articles
Social-Media-Gigant Facebook baut seinen Test für eine neue Art der Online-Berichterstattung in der DACH-...

Auslaufmodell Journalismus
Der TV-Produzent Michael Rosenblum findet im Rahmen einer Fachtagung zum mobilen Journalismus in Dublin k...

Journalisten sind wieder gefragt
Lange Zeit waren die Redaktionen in den Medien ausgedünnt worden, insbesondere bei den gedruckten Publika...

Social Leserbindung
Das Teilen von und Diskutieren über geposteten News-Content in sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Goo...

Facebook will erneut an die News
Internet-Gigant Facebook arbeitet gegenwärtig an einem neuen Dienst, mit dem User ihre gewünschten Nachri...

Google plant Urheberrechtsverstöße
Richtig gelesen. Just zu dem Zeitpunkt, wo deutsche Gerichte sogar Private mit hohen Strafen bedrohen, we...

Facebook läßt Menschen sterben
Der sogenannte 'Facebook-Todesstreich' gewinnt in den USA immer mehr an Popularität. Mit Hilfe des Gedenk...

Neue Medien gegen Bündelung
Personalisierung über Medien hinweg nimmt den einzelnen Medienanbietern die Möglichkeit der Handlungskurv...

Aktuelle Nachrichten in Facebook
Auch im deutschsprachigen Web tauchen vermehrt Neuerungen rund um die Social Reader in Facebook auf. Nach...

Ich lese gerade...
Die Erweiterungen von Facebook erlauben Zeitungen, aktuell gelesene Inhalte an die Freunde von FB-Usern w...

Print unter Druck
Der Konsum von Nachrichten hat sich schon durch das Internet zunehmend in den digitalen Bereich verlagert...

Zeitungen verschlafen das Web
Werbetreibende sind unzufrieden mit den Leistungen von Zeitungswebseiten. Vermarkter und Suchmaschinen si...

AP verkauft Google Nachrichten
Google kündigte an, die Nachrichten-Dienste der Associated Press für ein neues News-Portal verwenden zu w...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv



 
 

 


Bewertungen



Mercedes Benz Elektroauto



Audi eTron 55



Oldtimertraktoren



Hochzeitsringe



Motorkino 2018



BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft wartet auch Hardware Der Managed Desktop ergänzt die 365 Cloud
 Audi Stromer Wettbewerbsfähiger Quattro in Paris
 Bewertungen im Web Studie zeigt die Akzeptanz vor dem Kauf
 Politische Netz-Baustellen Regulierung, Datenschutz, Meinungsfreiheit
 Mercedes EQC Erster Stromer von Mercedes Benz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net