StartseiteBlog & MeinungForum WahlzelleTermineWirtschaftsmagazin

Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Netzneutralität und Facebook-BasicWegweiser...
Pressefreiheit kann man vergessen?
mehr...








AutoSzene 07/17


Aktuelle Highlights

 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Kommentar  23.05.2016 (Archiv)

Dummheit in Zahlen gegossen

Alte Umfrageergebnis als brandaktuell verkauft, Auszählungsdaten und Hochrechnungen verwechselt - wie oberflächlich kann Statistik nur gebraucht (missbraucht?) werden?

Kurz vor der Wahl flattert noch die Gratiszeitung ins Haus und titelt mit aktuellen Zahlen zur Bundespräsidentenwahl. Im Kleingedruckten steht dann für jene Verwunderten, die von dem Verzicht von Umfragen kurz vor der Wahl wissen, dass die Daten über 10 Tage alt sind. Das ist in normalen Zeiten eine Ewigkeit, im vorliegenden Fall komplett daneben. Schließlich waren der Wechsel des Bundeskanzlers und eine Kindergartendiskussion mit medialen Folgen zwischen Befragung und Wahlergebnis.

Wer glaubt, dass es dümmer nicht mehr geht, wird ein zweites Mal verwundert gewesen sein, als am Wahltag der Stichwahl dann munter Ergebnisse aus dem ministerialen Auszählungsstand mit Hochrechnungen der Meinungsforscher vermischt wurden. Dass die FPÖ hier eine Möglichkeit gefunden hat, sich selbst in Siegerposition noch als benachteiligt darzustellen, mag mit Strategie oder statistischem (Un-)Vermögen zusammenhängen. Die Rechenfähigkeiten im Team Strache hat sich auch am Tag danach noch nicht verbessert, wo auf Facebook eine Analyse der Wahlkarten schlappe 10 Prozentpunkte daneben liegt...

Dass aber aus der APA gleich ein Bundespräsident 'Hofer' tituliert wurde, der zwar im frühen Auszählungsstand knapp vorne lag, in allen Hochrechnungen der Gemeinden und in den Annahmen zur Briefwahl aber so eng bei Van der Bellen lag, dass eine Aussage nicht einmal mit vernünftigen Risiko zu machen ist, ist noch unverzeihlicher. Der Umgang mit solchem Zahlenmaterial war freilich in Social Media und diversen Sendern noch viel oberflächlicher.

Wir kennen schon das Unwissen allerorts, den mathematischen Unterschied zwischen Prozenten und Prozentpunkten erklären zu können. Auch die eingangs erwähnte Handhabe von Kleingedrucktem wie Erhebungszeitpunkt, Fallzahlen und Schwankungsbreiten ist durchaus schon öfter aufgefallen. Dass nun aber auch schon handfeste Zähldaten und umgerechnete Hochrechnungen in einen Topf geworfen werden, ist ein neuer Höhepunkt im Zahlenspiel rund um Politik und Wahlen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Mathematik #Statistik #Wahl #2016 #Hochrechnung #Ergebnis


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Die Menschheit wird dümmer
Weil sich die dummen Menschen stärker vermehren, wird die Menschheit immer dümmer. Das sagen diese Ergebn...

AVP startet in Österreich
Videocontent, der zunächst vorwiegend vom ORF stammt, soll über eine Plattform der APA an Zeitungen verbr...

Direkte Demokratie? App zum Präsidenten!
Die Bundespräsidenten-Wahl war ein Fiasko: Nicht nur die Schlampereien rund um die Auszählung und die sch...

Neuwahl. Wir brauchen neues Wahlvolk.
Österreich muss neu wählen, die zweite Runde der Bundespräsidentenwahl wurde gerichtlich kassiert. Doch e...

Bundespräsidenten Wahl 2016: Endergebnis
Österreich ist gespalten und die Welt blickt auf das Land. Alexander Van der Bellen hat im Endspurt durch...

Wer wird Bundespräsident?
Es steht scheinbar 50:50, wenn man den Meinungen der Menschen in Social Media Glauben schenken will. 50,-...

Clinton, Trump und Twitter
So unterschiedlich die Standpunkte von Donald Trump und Hillary Clinton sein mögen, ihre Fans sind sich z...

AfD ängstigt Wirtschaft
Nach den massiven Stimmenzugewinnen der Alternative für Deutschland (AfD) in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pf...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Kommentar | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Browser



Webinare gratis



Volvo V90 Cross Country



style.at Magazin 07/17



Test Cadillac CT6



grlz 07/17



BMW Alpina


Tuning Days Melk

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox
 Fotomuseum in Wien? Galerien und Archive wären gut bestückt für neue Institution
 Heiße Filme, neue Videos Die Youtube-Channels zeigen Autos, Freizeit-Tipps und sexy Material.
 Streetview wieder in Österreich Google nach Datenschutzproblemen wieder auf der Straße

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net