StartseiteBlog & MeinungForum WahlzelleTermineWirtschaftsmagazin

Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Netzneutralität und Facebook-BasicWegweiser...
Pressefreiheit kann man vergessen?
mehr...








AutoSzene 07/17


Aktuelle Highlights

 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Aktuelles  04.11.2016 (Archiv)

Türkei am Gewaltpfad

Die Geschehnisse in der Türkei deuten nicht darauf hin, dass es zu einer baldigen friedlichen Lösung kommt. Eher das Gegenteil ist zu befürchten.

Der Putsch war - selbst wenn er nicht aktiv gefördert sein sollte - Erdogan willkommen. Sein Ziel, das Parlament zu entmachten und eine strenge Präsidialherrschaft aufzuziehen, ist dadurch einen Schritt näher gekommen.

Eine solche Gelegenheit läßt ein strategisch vorgehender Machthaber nicht vergehen, selbst wenn das Risiko hoch ist. Und das Korrektiv, das die Türkei bisher besser gemacht hat, zog sich früh selbst aus dem Rennen und wird nun durch Erdogan selbst sogar aus dessen Boxengasse geworfen: Die EU hatte mit der Perspektive des Beitritts viel für die Türken erreicht, doch das ist nun am Ende. Einen Beitritt streben die Machthaber nicht mehr an, um ihre eigenen persönlichen Interessen zu verwirklichen. Damit schwindet auch der Einfluss des Westens.

Kurden vor Krieg

Ohne Korrektiv kann sich Erdogan allerdings frei entfalten in seinen Machtphantasien: Kritische Medien werden - vorsichtigst ausgedrückt - zurückgedrängt, die Opposition gleich mit. Heißt: Friedliche Gegenstimmen kommen nur noch durch Stahlgitter der Gefängnisse gesiebt in die Türkei. Insbesondere bei der Opposition, die mit der HDP eine starke Stimme im Parlament für die Kurden hatte, ist das tragisch.

Der letzte Hoffnungsschimmer dürfte nun auf einer Legende der früheren Verhandlungen für eine friedliche Lösung liegen: Auf Öcalan, dessen Insel-Gefängnis aber auch bald Geschichte sein könnte. Als PKK-ler ist er nämlich einer der ersten, der die neue Todesstrafe erfahren wird müssen. Verstummt auch diese Chance auf Verhandlungen und Representation der Kurden, wird es nicht mehr viele friedliche Mittel in diesem Konflikt geben. Mit den Peschmerga, die für die Türkei gegen den IS gezogen sind, gibt es aber eine Menge möglicher kriegerischer Argumente in diesem Konflikt.

Ein gefährliches Spiel, auf das sich Erdogan hier auf dem Weg zu mehr Macht in seiner Person einläßt. Eines, das die sich entwickelnde Demokratie und Chance auf Frieden zurückläßt. Und das in einer Region, die eigentlich eine beruhigende starke Macht genauso brauchen würde wie eine, die einen Gegenpol zum Islamismus aufzeigt, der möglich sein muss. Die Populisten in Europa haben unseren Einfluss dort leider verwirkt, auf Worte von hier hört man in Ankara schon länger nicht mehr.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Türkei #Demokratie #Kurden #Politik #Europa


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wohin steuert Erdogan die Türkei?
Wir wollen es wissen und haben deshalb ein eigenes Forum für Ihre Meinungen eingerichtet. Statement abgeb...

Nachfahren berühmter Krieger
Großereignisse in der Geschichte wie der Aufstieg und Fall des Mongolenreichs haben dauerhafte Spuren in ...

Journalisten im Gefängnis
2012 hat die Zahl der weltweit eingesperrten Journalisten ein Rekord-Hoch erreicht, wie der Guardian beri...

Türkische Pressefreiheit?
Die Situation für Journalisten in der Türkei wird immer ernster. Angesichts der zunehmend bedrohlichen La...

Pressefreiheit in der Türkei in Gefahr
Um die Pressefreiheit steht es in der Türkei immer schlechter statt besser. Die Repression gegen kritisch...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Browser



Webinare gratis



Volvo V90 Cross Country



style.at Magazin 07/17



Test Cadillac CT6



grlz 07/17



BMW Alpina


Tuning Days Melk

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox
 Fotomuseum in Wien? Galerien und Archive wären gut bestückt für neue Institution
 Heiße Filme, neue Videos Die Youtube-Channels zeigen Autos, Freizeit-Tipps und sexy Material.
 Streetview wieder in Österreich Google nach Datenschutzproblemen wieder auf der Straße

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net