Kontroverse   28.2.2024 11:44    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.

 

Kontroverse.at

Rechtsextremisten schaden Arbeitsmarkt
Aufmarschierende Rechtspopulisten mit breiter gesellschaftlicher Unterstützung schaden der Attraktivität von Städten und ganzen Regionen.
Putin will Ukraines Weizen ersetzen
Russland hat mit seinem Überfall auf die Ukraine die Exporte des einst fünftgrößten Weizenlieferanten der Welt massiv beeinträchtigt und schlägt mit mehr eigenen Ausfuhren in dem Bereich Profit.
Medienpolitik auch 2024 ohne AmbitionenWegweiser...
Die größte Plattform in Österreich ist immer noch jene des ORF, die durch das neue Gesetz in neue Grenzen gepresst wurde.
Klima und Verschuldung
Hoch verschuldete Unternehmen sind besonders anfällig für Klimaschocks. Das ist die Ansicht einer Professorengruppe in den USA, die sich mit finanziellen Folgen des Klimawandels und Unternehmensführung befasst.


Wahlzelle.net

Der Platz für Ihre Meinung zur Politik im Forum
Neueste Beiträge...
Wien-Wahl
Ochlokratie oder Post-Demokratie?
Hat das Volk überhaupt eine Macht?
Ganz
AW: Sonstige
Schuldenpolitik
EU-Stumpfsinn
den kennt jeder
Medienquartier St. Marx
Fall Aliyev- kasachischer Ex Botschafter und Korru

Ihre Kontroverse?

Betrieben wird dieser Blog und das angeschlossene Forum von der Redaktion Journal.at, ist also thematisch irgendwo zwischen Politik und Wirtschaft, Medien und Macht zuhause. Unser Fokus ist dabei auf Österreich in Europa gelegt, kritisch und mitunter polarisierend wo es notwendig ist, aber immer persönlich hinterfragend.

Wenn man die Positionen irgendwie festmachen möchte, dann sind Stichworte wie Toleranz und Aufgeklärtheit, Liberalität und persönliche Freiheit genauso im Pflichtenheft wie ein Bekenntnis zur Marktwirtschaft oder auch Unabhängigkeit. Das kann man nicht in parteipolitischen Dimensionen einordnen und dürfte auch in der Gesellschaft schwer festzumachen sein. "Urban sozial und liberal" trifft es vermutlich ganz gut.

Gastbeiträge erwünscht?

Sie haben mit unserer Ausrichtung große Deckungsgleichheit, haben ein Anliegen, das sie vertreten wollen oder Know-How, an dem andere teilhaben sollten? Wenn Ihre Schreibe magazintauglich ist, die deutsche Sprache für unsere Leser verständlich bleibt und das Thema spannend und interessant ist, wäre ein Blog-Gastbeitrag bzw. ein offener Brief oder ähnliche Formate in Kontroverse.at doch genau richtig? Melden Sie sich in der Redaktion mit Vorschlägen oder fertigen Texten unter dem Stichwort "Kontroverse Gastbeitrag". Simple Werbung hat ohne Bezahlung natürlich keine Chance auf Veröffentlichung und Ihren Namen nennen wir als Urheber. Unsere Leser sollen den Absender kennen und Qualität einordnen können - das ist uns wichtig.

 

 

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple