Kontroverse   18.4.2021 10:00    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de » Kontroverse Blog » Kontroverse.at  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Rot fördert Pessimismus
Die Knebel der China-Banken
Bitcoin und Hacker
Handbuch: So umgeht Politik jede kritische Meinung
Fakten nach der Überschrift
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

Marketing im Netz


 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Aktuelles  22.11.2010 (Archiv)

Streetview: Eier als Problem

Google Streetview wurde in Deutschland letzte Woche gestartet. Damit hat der Konzern endlich seine Fotos von der Straße online, die um beeinspruchte Häuser reduziert wurden.

Die Lösung im Datenschutz war ja, dass jene Inhalte, die unerwünscht sind, nicht gezeigt werden. Jene Häuser, deren Besitzer sich an Google gewendet haben, sind also verpixelt. Google sieht dem Recht genüge getan, Kritiker sehen das anders.

Schließlich ist auch die 'negative Hervorhebung', die dadurch entsteht, eine Kennzeichnung und Bewertung. Beispiel: Nehmen Sie eine Liste, die die Kreditwürdigkeit aller Österreicher zeigt. Und die nach richterlichem Einspruch und Datenschutz bedenken um jene Datensätze reduziert wird, wo Menschen sich einer Veröffentlichung verwehrt haben. Was wäre die Liste dann? Eben, eine Kennzeichnung - denn den nicht sichtbaren Daten kann man gut schlechte Bonität nachsagen, denn wer sonst würde seine Daten beeinspruchen?

Genau so verhält es sich irgendwie auch mit Streetview. Wer seine Inhalte rauslöscht möchte nicht gesehen werden. Und alleine das muss Gründe haben, werden alle anderen dazu sagen. Was in Streetview noch halbwegs trivial ist, ist im nächsten Schritt der Logik schon schlimmer wird. Wenn Facebook nicht alle Daten zeigt, muss der User etwas verheimlichen. Wer den Striptease im Social Web verneint, wird eigenartig. Noch weiter gedacht: Wer sich für Privatsphäre einsetzt, ist kriminell.

Letzteres ist auch nicht aus der Luft gegriffen, sondern mehr oder weniger unterschwelliges Argument jeglicher Befürworter neuer Terror-Gesetze, Datenschutz-Einschnitte und Verringerer des Datenschutzes. Und jene, die heute die Häuser in Deutschland mit Eiern beworfen habeen, die bei Streetview verpixelt waren, offenbaren nur das generelle Problem und die Auswirkungen in die Realität. Die Eier für Streetview sind ein Symptom. Die Diagnose muss aber weiter gehen, die unsichtbare Krankheit in unserer Gesellschaft ist weit fortgeschritten.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Google #Streetview #Datenschutz #Privatsphäre



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Google-Streetview: Kameraauto fährt wieder
In Wien, Graz und Linz legt das Google-Auto ab sofort wieder ein paar Tausend Kilometer zurück, um Straße...

Mapillary: Streetview per Crowd
Google Streetview gibt es nicht überall. So wurden einige Städte aufgrund von Datenschutzproblemen der Go...

Googles Schnüffeln war illegal
Googles Spähaktion im Rahmen der Kartografierung für Street View ist illegal, so die Entscheidung des Ber...

Promi-Kids gefährden Royals
Die Sprösslinge wohlhabender Familien gefährden laut Sicherheitsbeauftragten durch unüberlegtes Teilen vo...

IP: Adressverortung wird genauer
Ein chinesisch-amerikanisches Forscherteam hat einen Ansatz entwickelt, um den physischen Standort von Co...

Streetview extrem
Wenn Google mit seinen Autos fährt, um für Streetview Straßen aufzunehmen, dann halten die Kameras nicht ...

Datenschutz-Kritik an Google
Bei einem der letzten Google-Spielchen ('Doodle') wurden Kinder aufgefordert, ihre Social Security Number...

US-Datenschutz wird verstärkt
Wenn es nach dem Boss der Wettbewerbsbehörde der USA geht, dann soll der Datenschutz schon bald neue gese...

Targeting: EU gegen Verbote
Bei einer Rede vor dem IAB als Branchenverband der Onlinewerbung in Europa hat die zuständige Kommissarin...

Einbrecher nutzen das Web 2.0
Aktuell warnt die US-Polizei davor, Urlaube im Internet bekannt zu geben. Was steckt dahinter, wenn Einbr...

Totes Mädchen in Streetview
Wer in Google Street View genauer hinsieht, kann viele besondere Orte und Stellen entdecken, die die Auto...

Googles fliegende Drohnen
In der Wirtschaftswoche meldet ein deutsches Unternehmen, fliegende und unbemannte Kamera-Geräte an Googl...

Datenschutz stoppt Google-Autos
Die für Google Streetview in Österreich fahrenden Autos nahmen zuletzt bekanntlich nicht nur Fotos auf, s...

Nackte Kinder in Street View
Die virtuellen Straßenansichten des Kartendienstes Google Maps sind Zentrum einer Debatte über Privatsphä...

Forum: Ihre Meinung dazu!

Günter Haas 23.11.2010 11:04
Amerikanisierung als Krankheit
Ihre Kriegsverbrechen können nicht arg genug sein, um ihnen nicht blind hinterher zu laufen und alles zu imitieren. Ist es etwa nicht Terror, Häuser durch Eierwürfe zu beschädigen ?? Der totale Überwa ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple