Kontroverse   18.10.2021 09:38    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de » Kontroverse Blog » Kontroverse.at  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Grüner Pass: Kontrolle mit dem Finger
Gefahr aus dem Internet
Grundeinkommen in der Krise
Lobbying unserer überalterten Gesellschaft
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

Was ist eine Hybrid-Konferenz?


 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Meinung  25.04.2011 (Archiv)

Die Ego-Radler

Zwischen den Hundecode-Verteilern und den militanten Rauchern gibt es eine Spezies, die in der Stadt zumindest genauso schlecht angeschrieben ist: Die Radfahrer. Woher kommt der Hass auf die Petalritter in Wien und anderswo?

Selbst die ÖVP-Wahlkampfautos sind auf der Beliebtheitsskala der Wiener höher angesiedelt, als die Radfahrer - und erstere schaffen es durch Park- und Fahrkünste (nicht aufgrund der politischen Aussage) zu ordentlicher Polarisierung. Die Radfahrer sind ob ihrer Anzahl das größere Übel, der Herkunft der Probleme nach aber ähnlich gelagert.

Natürlich ist es der Lenker des Rades nicht per se, der das Übel auslöst. Es ist die kleine Gruppe der Egoisten und Querulanten, die sich das Zweirad ausgesucht haben, um ihrem Lebensstil Ausdruck zu verleihen. Der muss ja besser sein als der Rest der Welt, also darf er auch ungeniert gegen andere eingesetzt werden.

Verkehrsregeln? Gelten nur für Autofahrer und andere Beteiligte am Straßenverkehr. So eine Einbahntafel braucht dem Ego-Radler nicht interessieren. Und wenn, dann nur, um die Gegenrichtung zum Normalbürger auch demonstrieren zu können. Den eigens eingerichteten Radweg meidet der Ego-Radler ohnehin standhaft. Und wenn die Straße samt Radweg offensichtlich nicht geeignet erscheint, dann muss auch noch der Fußgängerweg her halten. Natürlich in voller Geschwindigkeit.

Die Gefahr für sich selbst wird natürlich auch nicht anerkannt - aber auf alle anderen projiziert. Ego-Radler brauchen auch die Gefahr, die von ihnen selbst ausgeht, nicht weiter beachten. Mangels Nummerntafel sind sie ohnehin kaum zu belangen, wenn wieder einmal ein Rückspiegel irgendwo mitgenommen wurde, ein Passant im rettenden Sprung dann doch eine Verletzung bei Ausweichmaneuvern mitnimmt, oder ähnliches...

Die Gruppe der Hardcore-Grünen und Ego-Radler ist es, die den Hass auf das eigentlich in der Stadt so vorteilhafte Rad schürt. Die Gruppe, die als Vordenker und Idealisten gelten müssten, schaffen die Basis von Hass und Missgunst. Und wenn das Vorbild nicht funktioniert, dann kann die Konsequenz daraus nur der Ruf nach neuen Gesetzen sein: Fahrausbildung und Führerschein, Nummerntafel und mehr Kontrolle sind dann für Fahrradfahrer - auch die toleranten - so gut wie sicher. Ist es das, was die Ego-Radler haben und verantworten wollen?

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Rad #Radfahren #Verkehr #Wien #Gesetz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Radfahrer kennen Verkehrsregeln nicht!
Fahrradfahrer gehören zu den gefährdetsten Verkehrsteilnehmern. Umso wichtiger ist es, dass sie die Verke...

Ende der irren Foto-Klage
Der jahrelange Streit über weltbekannte Selfies des indonesischen Affen Naruto ist beigelegt. Die US-Tier...

Konstruktive Rebellion
Für die Karriere kann es gut sein, auch einmal gegen die unternehmenseigenen Normen und Prozesse zu rebel...

Rückzug aus dem Shitstorm
Die 'Lübecker Nachrichten' haben das Posten eigener Artikel auf Facebook zu einer geplanten Erstaufnahme-...

Langsame Fußgänger...
Wenn vor Ihnen wieder einmal Fußgänger sehr langsam gehen, dann machen Sie sich Platz! Diese Methode funk...

Europas Ideen für den Führerschein
Die deutsche Bild will aus der EU erfahren haben, dass man dort alle 15 Jahre den Führerschein erneuern s...

Blinker und Licht für das Fahrrad
Ein nettes Utensil für Radfahrer: Mit dieser Erweiterung rüsten Sie nicht nur stylische Lichter am Rad au...

Rad oder Auto: Was ist besser?
Umweltfreundlicher und billiger soll das Rad sein. Nun haben sich Wissenschaftler in Wien an eine Gesamtr...

Fahrradständer, die andere bezahlen
In Wien wurden im letzten Jahr Parkplätze für Autos entfernt und durch Fahrradständer ersetzt - so viele ...

Kinderhelme sichern das Köpfchen
Für nur zehn Euro lässt sich offensichtlich kein sicherer Kinderhelm anbieten. Das beweist der Billig-Fah...

Fahrrad-Streifen in Wien
Radfahrer, die sich nicht an die Gesetze halten und andere gefährden, müssen mit Strafen rechnen. Wien ha...

Radfahrer und Autofahrer
Wenn das Wetter so schön wie jetzt ist und Feiertage noch zusätzliche Fahrradfahrer zum Treten in die Ped...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Meinung | Archiv

 
 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft

Aktuell aus den Magazinen:
 5fach-Jackpot bei Lotto 6 aus 45 4,2 Mio. Euro zusätzlich auszuspielen
 Mit Sicherheit weniger Umsatz User wollen Einfachkeit statt Sicherheit
 Vierfachjackpot und Jackpot Zwei Ränge im Lotto 6 aus 45 mit großen Gewinnen
 Instagram und Essstörungen Junge Mädchen mit Problematischem konfrontiert
 Einkauf in der App Games machen mehr Umsatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple