Kontroverse   24.9.2020 12:44    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de » Kontroverse Blog » Kontroverse.at  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kopi-G gegen Hass?Wegweiser...
Buzzfeed geht in Ippen Digital auf
Cybersicherheit by Design
Keine KlarnamenpflichtWegweiser...
Lästige Spams und die EpidemieWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

eTraveller


 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Kommentar  06.03.2013 (Archiv)

Die F-Namen

Das Spiel mit den Bezeichnungen am rechten Rand ist schon legendär. Und neuerlich wird eine politische Krise für eine Umtextierung verwendet, wie es scheint.

FPÖ, F, ... schon zu Haiders Zeiten war nicht immer klar, welches Logo und welche Parteibezeichnung am nächsten Plakat stehen wird. Man hat die Parteien, Bewegungen und was auch immer schneller umbenannt, als das Kurzzeitgedächtnis in der Lage war, die letzte Logovariation überhaupt zu speichern.

Gemeinsam war den diversen Textkreationen und Farbverschiebungen die Notwendigkeit des Neuanfangs. Man streifte alte Probleme durch vermeintlich neue Kleider einfach ab. So wie das nun erneut in Kärnten der Fall sein wird.

Da ist das Chaos erneut groß in der F-Umgebung. Erinnern wir uns an die letzten Wahlen, so haben die Wähler die FPÖ gewählt und bald das BZÖ erhalten. Um dann festzustellen, dass man BZÖ wählen und FPK erhalten kann. Wobei FPK ein Rest-BZÖ als neues Gegenüber erhält, sich trotzdem beide aber einer gemeinsamen Historie besinnen.

Nun stand also die FPK zur Wahl (BZÖ sowieso auch - irgendwie halt). Und weil diese Wahl so wenige für sich beanspruchten, das Ergebnis also ganz und gar nicht im Sinne der F-Fraktion sein kann, muss also Neues her. Und das liefert HC aus Wien mit einer gar nicht so neuen Idee: Die FPÖ soll die gerade eben gewählte FPK ersetzen.

FPÖ-FPK-FPÖ

Uwe Scheuch hat das FPK aus dem BZÖ heruas gelöst und neu gegründet. Die bestehende FPÖ in Kärnten wurde dazu ins FPK fusioniert, ein Modell der zwei Parteien im Land analog zu CSU/CDU in Deutschland favorisiert. Nachdem die FPK ihre Sonderrolle nun sowohl in der Wählerstärke als auch im Image verloren hat, dürfte nun die Zeit gekommen sein, eine neuerliche Fusion zu machen - zurück in die Partei der FPÖ.



Wir sind also wieder am Anfang angelangt (ja, man könnte noch weiter zurück gehen und ähnliche Schritte finden...). Und es kann nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die diversen Online-Wettagenturen mit dem Namen nach den bevorstehenden Wahlen auseinandersetzen dürfen. Die Quote für einen Erhalt dessen, was die Wähler am Stimmzettel stehen haben, wird gering sein wie die Lebensdauer genau solcher Titel.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Politik #Parteinamen #Kärnten #Namen #Logos



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
NR: Parteien bei der Wahl 2013
Die kleinen Parteien für die Nationalratswahl in Österreich 2013 haben es geschafft - insgesamt 9 Parteie...

neos als liberale Kraft
Eingeordnet hat man die 'neos' personell als 'schwarz-liberale' Antwort auf dortige Defizite. Zuwach soll...

Strache macht Kehrtwende
Zumindest legt genau das ein eMail nahe, das an zahlreiche Empfänger ging. Absender ist HC-Strache, doch ...

FPÖ und FPK fusionieren
Der FPÖ-Kärnten-Chef Harald Jannach ist zurückgetreten und macht damit den Weg frei zu einer Fusion der K...

BZÖ wird bürgerlich wirtschaftsliberal
Das neue Parteiprogramm der Orangen rund um Josef Bucher ist eine Kampfansage an die ÖVP samt Abgrenzung ...

Bucher gründet BZÖ Kärnten
Das 'dritte Lager' zerfällt in Kärnten nun endgültig in drei Parteien, die FPK und die FPÖ-Kärnten bekomm...

Wir Kärntner?
Wenn Landeshauptmann Dörfler so vereinnahmend von den Kärntnern spricht, dann wollen das viele kritische ...

Kärnten im Durcheinander
Die Parteien, die rund um FPÖ, BZÖ und FPK in Kärnten existieren, dürften die Strache-Scheuch-Fusion noch...

FPK hat keine Klubstärke
Wie diepresse.com meldet, fehlt es dem geplanten Klub der Kärntner Freiheitlichen Partei im Parlament an ...

Che Guevara im Donaupark
Ein umstrittener Revolutionär blickt in Form einer Büste in den Donaupark. Che Guevara wurde von Bürgerme...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Kommentar | Archiv

 
 

 


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterreifen: Test 2020 Die besten Winterreifen dieser Saison
 Solo-Sechser erhält 6,7 Mio. Euro Jackpot geknackt beim Lotto in Österreich
 Vierfach-Jackpot im Lotto 6 aus 45 Über 4 Mio. im Jackpot am Mittwoch.
 Ausfall bei Youtube? An vielen Orten ist Youtube down...
 Facebook integriert Dienste mehr Instagram und Facebook-Stories verschmelzen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple