Kontroverse   13.11.2019 06:22    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de » Kontroverse Blog » Kontroverse.at  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

London ist der Manipulation ausgeliefert
Funktioniert csyou für die CSU?Wegweiser...
Europas eigene Seidenstraße
Parteiische Medien beeinflussen
Marihuana verdrängt Alkohol
mehr...









Aktuelle Highlights

 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Meinung  30.07.2013 (Archiv)

Zeit der Gewerkschaften ist vorbei?

Rundumschlag für erfolgreichere Arbeitsmärkte mit Zukunft: Wie wäre eine Welt ohne Gewerkschaften und Pensionistenverbände? Ein Denkansatz für eine bessere Zukunft für heutige Arbeitnehmer.

Irgendwie sind diejenigen, die ehemals 'Industriesklaven' befreit haben und den Menschen dann sogar noch ein ausreichendes Leben im Alter garantiert haben heute jene Kräfte, die es den kommenden Generationen verwehren. Mehr noch, es sind jene, die auch der heutigen Arbeitswelt Schaden angedeihen lassen.

Die Anzahl an Beispielen ist groß. Beginnen wir bei den Blockierern bei Pensionsreformen, den Altenverbänden also. Die Khols und Blechas verhindern konsequent und erfolgreich jede echte Reform, die kommenden Generationen die Pensionen sichern (und heutigen Arbeitern die Löhne auch noch). Im Wissen um die Anzahl der Wähler im demografischen Wasserkopf der Alterspyramide sind Pensionserhöhungen und die Unmöglichkeit von Anhebungen des Pensionsalters unvorstellbar. Ein Zwinkern und das Angleichen der Geschlechter ist vom Tisch. Innovationen und die Lobby für die nachfolgenden Generationen sind hier aussichtslos.

Andere Baustelle, ähnliche Probleme. Augenscheinlichstes Beispiel sind aktuell die Lehrer. Bzw. dessen 'Vertreter', denn die Lehrerschaft steht nicht so eng hinter diesen, wie es oft den Anschein hat. 'Blockierer' echter Reformen ist noch zu wenig weit gegriffen, wenn man die Gewerkschafter so nennt. Auch hier sind die Leidtragenden die Steuerzahler, die Kinder, die Eltern - und im Endeffekt die Lehrer. Statt für bessere Ressourcenausstattung zu plädieren wird um Stunden gefeilscht und um Gehaltsschemata von vorgestern diskutiert.

Nicht nur da sind die Gewerkschaften Verhinderer. Auch bei Ladenöffnungszeiten und andere Liberalisierungen, die eigentlich im Interesse der Gesellschaft sind, stehen sie auf der Bremse. Viele arbeiten jetzt schon am Wochenende, viele würden es gerne. Gezwungen wird ohnehin niemand. Ob es wirtschaftlich wäre, geht auch nur die Verantwortlichen etwas an. Trotzdem setzen die Gewerkschaften (gegen die Mitarbeiter) Sperren durch, wie man bei Dayli gesehen hat. Müßig zu klären, ob das den Todesstoß gegeben hat, Anteil am Verfall hatte diese schräge Lobbying-Arbeit auf jeden Fall.

Professionelle Standesvertretungen, die doch eher im Eigeninteresse für sich selbst da sind und ansonsten oft auf Zwangsmitglieder bauen, gibt es noch an anderen Stellen. Diese 'geschützten Werkstätten' kann man beispielsweise unter dem Titel 'Kammern' an verschiedensten Stellen im Web googeln. Die zugehörige 'Sozialpartnerschaft' funktioniert in etwa so gut und modern, wie die 'Neutralität' (andere Debatte) es tut.

Mutige Politik müsste endlich wirklich etwas gegen Lohnnebenkosten machen, Stimuli über mehr Freiheiten erlauben, dem Menschen mehr Selbstbestimmung zurückgeben und den Sonderstatus der Gewerkschaften zurückfahren. Die Aufgaben nach der Industrialisierung haben diese perfekt erfüllt, heute haben sie keine mehr. Die Macht der Freiheit ist gesetzlich vom Staat zu garantieren, darüberhinaus sind Arbeitnehmer selbstbestimmt und damit mächtig genug auch ohne Gewerkschaften. Insbesondere in einem Land, das so KMU-betont wie Österreich ist, wo das Gegenüber also praktisch immer auf Augenhöhe ist.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Arbeit #Job #Gewerkschaft #Pension #Zukunft #Politik



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Games statt Gewerkschaft
Die US-Fluggesellschaft Delta Airlines hat mit einem an seine Mitarbeiter gerichteten Plakat für Entrüstu...

Nichts ist unmöglich
Das beweisen diese Videos eindrücklich. Ob es um einen Bottleflip auf den Lichtmasten geht oder um den Vo...

Mit Ehrgeiz mehr Einkommen
Wer gute Kollegen hat, kann letztlich selber mehr verdienen. Darauf deutet eine Studie von Wirtschaftsfor...

Umverteilung für ältere Arbeitnehmer
Im Kampf gegen Arbeitslosigkeit älterer Mitarbeiter setzt die Regierung auf die Senkung von Lohnnebenkost...

Österreich wird zum EU-Problemfall?
Die Vorzeichen sind nicht gut für das Land, dem es an Reichtum immer noch nicht mangelt. Doch mit den Wac...

73% wollen Sonntag shoppen
Schon jetzt arbeiten viele Sonntags und ordnen sich die Zeit innerhalb der Woche selbst. Nur im Handel ge...

8.5. soll Feiertag werden!
Gedenken wir dem Ende des zweiten Weltkriegs mit einem neuen Feiertag! Die Forderungen, die heute laut we...

Tag der Arbeitgeber am 30.4.
Was wäre der Tag der Arbeit ohne Arbeitgeber? Das fragt die Wirtschaftskammer, die Armut, Abwanderung und...

Steuerstreik
Das halbe Bruttoinlandsprodukt stammt vom Steuerzahler, der seine Mitsprachemöglichkeit über die Wahlen k...

Lehrer: Endlich, wir haben eine Regierung!
Wer hätte das vermutet! Unsere Regierung regiert. Und das noch dazu beim Lehrerdienstrecht, das nun schon...

Umverteilung gehört beendet
Nicht die Umverteilung von Reich zu Arm ist unser Problem, die geschieht im Sozialsystem ohnehin ganz gut...

dayli ist Geschichte
Das Schlecker-Nachfolgeunternehmen konnte bis heute keinen Investor finden und wurde demnach heute offizi...

Frankreich schwächelt
Frankreich ist das geheime Sorgenkind Europas. Der 'kranke Mann', wie das Land zuweilen bezeichnet wird, ...

Dayli redimensioniert
Die Handelskette Dayli, die aus dem Schlecker-Zusammenbruch entstanden ist, hat mit schwerem Fahrwasser z...

OECD-Strategie fordert Investitionen in Aus- und Weiterbildung
Je schwächer grundlegende Fähigkeiten wie Lesen und mathematische Problemlösung ausgebildet sind, umso wa...

Parallel- und Traumwelt
Österreich scheint es mit den Parallelgesellschaften zu haben. Doch wenn ein HC-Strache auf die Muslimen ...

Mai-aufm-Arsch
Heute ist das 160. Jubiläum der ersten Weltausstellung. Und der Tag des Lachens. Und der Tag der Arbeitsn...

Lieber keine Streiks
OGM hat eine Umfrage veröffentlicht, die den Streik in Österreich zum Thema hat. Österreicher lehnen ihn ...

Fauler Kompromiss
Die Betonstatuen, wie man den Gewerkschaftsbossen schmeichelt, haben sich durchgesetzt: Die zwei Stunden ...

Aufruf zum Kampf!
Nicht Gewerkschaften planen den Klassenkampf, auch keine Hooligans eifern den Fussballmanschaften nach. H...

Reingefallen?
Im Web gibt es wie immer zum ersten April zahlreiche Aprilscherze. Lustig wird es, wenn andere reingelegt...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Meinung | Archiv

 
 

 


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8


Cadillac CT4 und CT5

Aktuell aus den Magazinen:
 Autobahnpickerl 2020 Alle Infos, Preise und Aktionen!
 Was steckt hinter einer Videoproduktion? Ein Film ist mehr als nur etwas Videomaterial...
 Winterreifenpflicht in Österreich Ab November braucht es passende Ausrüstung
 Mavic Mini Drohne Der neue kleine DJI-Copter zum Schnäppchenpreis
 Halloween Special Alle Tipps und Links zu Halloween!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at