Kontroverse   24.6.2024 03:21    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de » Kontroverse Blog » Kontroverse.at  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Markt und Zölle: eAutos aus ChinaWegweiser...
Uber nutzt Kluft
Judikatur und Wissenschaft diskreditiert (sich)
ChatGPT macht Fake NewsWegweiser...
Krypto in grün
Rechtsextremisten schaden Arbeitsmarkt
mehr...








Fiat Panda 2024


Aktuelle Highlights

Eventstream anbieten?


 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Medien-Essenz  15.08.2019 (Archiv)

Parteiische Medien beeinflussen

Die politischen Ansichten von US-Sehern werden von parteiischer Berichterstattung beeinflusst, wenn diese wenig an Politik interessiert sind und normalerweise nur unparteiische Medien konsumieren.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Massachusetts Institute of Technology (MIT). Dem Forschungs-Team zufolge ist der Einfluss von Medien auf politische Ansichten nur begrenzt, da Menschen sehr unterschiedlich auf sie reagieren und viele persönliche Faktoren im Spiel sind. 'Politisches Überzeugen ist schwer. Wenn es leicht wäre, würde die Welt heute deutlich anders aussehen', meint Adam Berinsky, Professor am MIT und Koautor der Studie.

Um zu ermitteln, wie sich parteiische Berichterstattung auf die politischen Ansichten von Sehern auswirken, hat das MIT-Team eine Reihe von Experimenten und Umfragen mit mehreren Teilgruppen von Probanden durchgeführt. Diese wurden anhand von Faktoren wie Ideologie und Präferenzen bei Medien aufgeteilt. Die Forscher zeigten den Studienteilnehmern politische Inhalte von parteiischen und unparteiischen Medien und testeten ihre Reaktion darauf.

Es stellte sich heraus, dass Befragte, die freiwillig parteiische Medien konsumieren, von deren Inhalten weniger beeinflusst werden als solche, die eher zu unparteiischen Medien neigen. Das bedeutet, dass unpolitische Menschen, die keine fixe Meinung haben, eher überzeugt werden können, als jene, die bereits wissen, was ihre Präferenz ist. Laut den Forschern kann nur ein Kontakt mit parteiischen Medien die politische Ausrichtung eines vorher unpolitischen Menschen um ein Drittel verschieben. Auch auf parteiische Seher könne parteiische Berichterstattung einen Einfluss haben, jedoch sei er deutlich geringer.

Berinsky gibt zu bedenken, dass die meisten Menschen in den USA nicht an politischen Nachrichten interessiert sind. Eine Einflussnahme durch parteiische Medien sei bei einem Großteil der Bevölkerung wenig wahrscheinlich. 'Wir haben nur herausgefunden, dass diese Leute beeinflussbar sind, weil wir sie gezwungen haben, Nachrichten zu schauen', so Berinsky. Künftig wollen die Wissenschaftler auch die Auswirkungen von Berichterstattung erforschen, die gegen die Ansichten der Seher ist.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Politik #Manipulation



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Parteiische Fake News
Nachrichtenmedien, die beim Publikum als voreingenommen gelten, wird ähnlich wenig Vertrauen entgegengebr...

   






Top Klicks | Thema Medien-Essenz | Archiv

 
 

 


Gewinnspiel: A Quiet Place


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple