Kontroverse   30.6.2022 06:19    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de » Kontroverse Blog » Kontroverse.at  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Netzneutralität und KonzernsteuernWegweiser...
Lösegeld wird bezahlt
Nachrichtenformate mit rechten Fake-NewsWegweiser...
Storytelling und Glaubwürdigkeit
Nachrichten versus Social Media
IP-Adressen kann man eigentlich anonym machenWegweiser...
Politikverdrossenheit trotz InternetWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Newsletterversand


 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Politik  04.03.2020 (Archiv)

Verschwörungstheorien motivieren

Verschwörungen beeinflussen laut einer Studie der Universität Mainz das politische Engagement.

Frühere Studien haben zum Glauben an Verschwörungen und politischen Handlungen unterschiedliche Ergebnisse erbracht. Einige Untersuchungen zeigten, dass sich Menschen mit einer von Verschwörungen geprägten Weltsicht politisch weniger engagieren, andere kamen zum gegenteiligen Ergebnis. Details wurden in 'Social Psychological and Personality Science' publiziert.

Laut der aktuellen Studie bringt der Glaube an Verschwörungen eine größere Bereitschaft für ein Engagement in nicht-normativen Rollen mit sich. Es wird eher illegal, zum Beispiel ein öffentlicher Eingangsbereich, blockiert und typischeres politisches Engagement wie Wählen vermieden. 'Wenn normale Menschen die Grundannahmen einer Welt voller Verschwörungen annehmen, dann kommen sie zu dem Schluss, dass gewaltsame Mittel eines politischen Engagements eine plausible Folge sind', so Forschungsleiter Roland Imhoff

Dem Forscher nach legen diese Ergebnisse in Verbindung mit der Beobachtung den Schluss nahe, dass viele radikale und terroristische Gruppierungen, die in ihren Flugblättern mit Verschwörungstheorien arbeiten, eine Weltsicht aufweisen, bei der selbige von versteckten und illegalen Kräften beherrscht wird, was letztlich eine treibende Kraft für radikale gewalttätige Aktionen ist. Sie erscheinen als gerechtfertigt. Ein Vorgehen ohne Gewalt erscheint vergeblich, wie auch der rechtsterroristisch motivierte Anschlag von Hanau eindrücklich aufzeigt.

Die Wissenschaftler haben zwei Experimente durchgeführt. Eines in Deutschland mit 194 Personen und ein zweites in den USA mit 402 Mturk-Mitarbeitern. Bei beiden Experimenten wurden die Teilnehmer ersucht, sich vorzustellen in einer bestimmten Art von Gesellschaft zu leben. Ein Teil erhielt eine Beschreibung, die sich auf Verschwörungen konzentrierte. Einige wenige mächtige Gruppen kontrollierten das Schicksal von Millionen Menschen. Andere Teilnehmer lasen ein dazwischenliegendes Szenario, in dem sich die Menschen fragten, ob den Medien und den Politikern vertraut werden könne. Eine weitere Gruppe bekam eine Weltsicht, wonach die Regierung und die Medien vertrauenswürdig und transparent seien.

Jede Person wurde anschließend zu politischen Aktionen befragt, die sie durchzuführen bereit wäre. Die Bandbreite reicht von normativen Aktionen wie Wählen, Aufmärsche, dem Kontakt mit Medien oder Politikern bis hin zu nicht-normativen Aktionen wie dem Zerstören von Eigentum, der Schädigung anderer und anderen illegalen Aktvitäten. Bei beiden Studien waren Personen, die mit einem Szenario konfrontiert worden waren, das Verschwörungen beinhaltete, eher zu nicht-normativem Verhalten bereit. Politische Aktionen im normativen Bereich waren bei jenen verbreiteter, die ein an Verschwörungen armes Szenarion vorgefunden hatten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Verschwörungstheorien #Fake News #Politik #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Erklärung für Gewalt
Soziale Ungleichheit kann unter experimentellen Bedingungen zu kollektiver Gewalt führen, wie eine Studie...

qAnon durch Regeln und Gastroöffnung zerstört
Nicht nur die 'Normalität' sorgt für ein Zurückdrängen der Verschwörungsmythiker. Die für die QAnon-Versc...

Verschwörung konservativer Medien
Die intensive Nutzung konservativer Medien unter US-Amerikanern hat in den Anfangsmonaten der COVID-19-Pa...

Sparen oder verschwenden?
Viele Menschen überschätzen ihr finanzielles Verantwortungsbewusstsein. Selbst sehr verschwenderische Per...

Jihadismus und Terrorismus
Der Mörder von Wien wurde vom *isten bis hin zu wienerischen Schimpfwort-Varianten alles Mögliche genannt...

Google verdient an Corona-Betrug
Websites, die über das Coronavirus Verschwörungstheorien verbreiten, werden in diesem Jahr durch US-Tech-...

Social Networks: Wenig Vertrauen
Acht von zehn US-Amerikanern trauen Social-Media-Unternehmen nicht zu, die richtigen Entscheidungen bei d...

Corona: Risiko Fake News
Gezielte Falschinformationen verschlimmern den Ausbruch gefährlicher Erkrankungen wie dem Coronavirus....

Tiktok zensiert auch Fake News
ByteDance, der chinesische Entwickler des Videoportals TikTok, hat ein allgemeines Verbot gegen die Verbr...

Satire gegen Fakes
Facebook-User können falsche oder irreführende Postings bekämpfen, indem sie diese als Satire markieren....

Faktenchecker ergänzen Youtube
Im Kampf gegen Fake News und virale Verschwörungstheorien setzt Googles Videoplattform YouTube auf Fakten...

Bad Fake News Game
Das Online-Game 'Bad News' versetzt den Spieler in die Rolle eines aufstrebenden Propagandisten, um der Ö...

Grippen-Panik im Web
Der Ausbruch der Schweinegrippe hat eine weltweite Panikwelle im Internet ausgelöst. Das Web 2.0 ist voll...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Politik | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple