Kontroverse   31.1.2023 07:51    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de » Kontroverse Blog  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Reiche schneller reich
Medienförderung: Millionen für tote Pferde?
Trump-Account auf Twitter wieder aktiv
Twitter zwischen Fake News und freier RedeWegweiser...
Print- und ORF-GelderWegweiser...
mehr...








BYD Österreich


Aktuelle Highlights

Digital-First-Events?


 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Aktuelles  16.01.2023

Reiche schneller reich

Laut dem Bericht 'Survival of the Richest' hat seit Beginn der Corona-Pandemie das reichste Prozent der Weltbevölkerung rund zwei Drittel des weltweiten Vermögenszuwachses kassiert.

Die Reichen werden immer reicher, klagt die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam. Gleichzeitig leben 1,7 Mrd. Arbeitnehmer in Ländern, in denen die Lohnentwicklung die Inflation nicht ausgleicht. 828 Mio. Menschen - etwa jeder Zehnte auf der Erde - hungern. Erstmals seit 25 Jahren hätten extremer Reichtum und extreme Armut gleichzeitig zugenommen. Laut Weltbank besteht derzeit die größte Zunahme der weltweiten Ungleichheit und Armut seit dem Zweiten Weltkrieg.

Oxfam fordert die Regierungen auf, diesem Trend mit Steuern auf 'exzessive Übergewinne' und große Vermögen entgegenzutreten und die Mehreinnahmen in soziale Sicherung, Bildung und Gesundheit zu investieren, um Ungleichheit und Armut zu bekämpfen. In Deutschland sahnen die Reichsten besonders ab, heißt es. Von dem gesamten Vermögenszuwachs, der zwischen 2020 und 2021 in Deutschland erwirtschaftet wurde, seien 81 Prozent an das reichste Prozent gegangen. 99 Prozent der Bevölkerung hätte sich den Rest teilen müssen.

Die Milliardäre dieser Welt hätten ihren Reichtum in den Jahren der Pandemie und des massiven Anstiegs der Lebenshaltung deutlich ausgebaut. Deren Vermögen sei täglich um 2,7 Mrd. Dollar gestiegen. Weltweit stammen nur noch vier Prozent der Steuereinnahmen aus Steuern auf Vermögen, so Oxfam. Einige profitierten von den Krisen. Der Bericht zeigt, dass 95 Lebensmittel- und Energiekonzerne ihre Gewinne 2022 mehr als verdoppelt haben. Sie erzielten 306 Mrd. Dollar an angeblichen Übergewinnen und schütteten 257 Mrd. Dollar (84 Prozent) davon an Aktionäre aus.

Die einkommensschwächsten Länder geben inzwischen viermal mehr für die Rückzahlung von Schulden aus als für die Gesundheitsversorgung. Drei Viertel der Regierungen der Welt wollen ihre Ausgaben im öffentlichen Sektor, etwa im Bildungs- und Gesundheitswesen, kürzen - um insgesamt 7,8 Bio. Dollar in den nächsten fünf Jahren. Der deutsche Ableger von Oxfam fordert von der Bundesregierung eine systematische und weitreichende Besteuerung von 'Krisengewinnen' und eine höhere Besteuerung reicher Menschen, um mit den Einnahmen Armut und Ungleichheit weltweit zu bekämpfen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Geld #Reichtum #Wohlstand



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ungesundes Jahr 2022
2022 wird vielen Menschen als Krisen-Jahr in Erinnerung bleiben. Negative Folgen des Klimawandels und des...

USA: Langsameres Wachstum
Ähnlich wie in anderen Ländern ist auch in den USA das wirtschaftliche Wachstum des Verarbeitenden Gewerb...

Produktiver durch Breitband-Internet
Der Ausbau des Breitband-Internets in den Jahren 2010 bis 2015 hat einige Unternehmen produktiver gemacht...

Krypto-Regulierung in Europa
Als erster Wirtschaftsraum soll der europäische mit wirksamen Regeln für Kryptowährungen aber auch Anwend...

Ungleichheit bleibt unfair
Nicht einfach Ungleichheit, sondern insbesondere die durch externe Faktoren getriebene unfaire Ungleichhe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Cloud-Telefonie für KMU


Ford Bronco Test


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2023    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple