Kontroverse   23.7.2024 21:13    |    Benutzerkonto
contator.net » Wirtschaft » Journal.at » Kontroverse.de » Kontroverse Blog » Kontroverse.at  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Markt und Zölle: eAutos aus ChinaWegweiser...
Uber nutzt Kluft
Judikatur und Wissenschaft diskreditiert (sich)
ChatGPT macht Fake NewsWegweiser...
Rechtsextremisten schaden Arbeitsmarkt
mehr...








Fiat Panda 2024


Aktuelle Highlights

Eventstream anbieten?


 
Kontroverse.at Meinung & mehr
Aktuelles  17.07.2023 (Archiv)

HR noch ohne KI

Gerade einmal fünf Prozent der HR-Führungskräfte in den USA haben bis dato generative künstliche Intelligenz (KI) in ihren Aufgabenbereich integriert.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der IT-Marktforscher von Gartner, die am 21. Juni landesweit über 100 HR-Leader befragt haben. Weitere neun Prozent gaben an, derzeit generative KI-Pilotprojekte durchzuführen. Mehr als ein Drittel erwarten zudem, den unternehmensweiten KI-Ethik-Ansatz ihrer Organisation anzuführen.

'Über die Hälfte der von Gartner befragten HR-Führungskräfte gaben an, dass sie derzeit erforschen, wie sie generative KI einsetzen können, ohne dass sie bereits etwas implementiert haben', erklärt Dion Love, Vice President of Advisory in der HR Practice von Gartner. 'Umgekehrt planen 14 Prozent der HR-Führungskräfte nicht, generative KI in naher Zukunft einzusetzen.'

Die Personalleiter äußerten, dass HR-Operationen - administrative Aufgaben, Richtlinien, Dokumentenerstellung - und Recruiting, inklusive Job-Beschreibungen, die am meisten priorisierten Anwendungsfälle in ihren Organisationen sind. 'Unsere Umfrage hat ergeben, dass mehr als ein Viertel der Personalleiter plant, generative KI zu nutzen, um personalisierte Karriere-Entwicklungspläne zu entwickeln', so Helen Poitevin, Distinguished Vice President und Analystin im Bereich HR bei Gartner.

Die Umfrage ergab auch, dass mehr als 60 Prozent der HR-Leader an unternehmensweiten Diskussionen über den Einsatz von generativer KI in ihrem Firmen teilnehmen. 58 Prozent der HR-Führungskräfte gaben an, dass sie mit IT-Leitern kooperieren, um potenzielle Anwendungsfälle zu untersuchen. 45 Prozent arbeiten dafür mit Rechts- und Compliance-Funktionsträgern ihrer Firmen zusammen.

84 Prozent der HR-Führungskräfte sind überzeugt davon, dass generative KI bestehende HR-Aktivitäten produktiver machen wird, während zwei Drittel meinen, dass generative KI redundante Aktivitäten innerhalb des Aufgabenspektrums eliminieren wird. 'Unsere Umfrage hat ergeben, dass die meisten HR-Führungskräfte aufgrund der gesteigerten Effizienz einen Rückgang der Mitarbeiterzahl innerhalb der HR erwarten, sobald generative KI implementiert ist', so Love.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#HR #Personal #KI #AI #Management #Führung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Vertrieb und Marketing für HR
Im Bereich des Recruiting und der Mitarbeiterbindung ändert sich gerade sehr viel. Und der Job des Recrui...

Emotionen von der KI
Auch von einer Künstlichen Intelligenz (KI) erschaffene Kunst weckt beim Betrachter Emotionen. Zu dem Sch...

KI für Youtube-Titel
Wer Schwierigkeiten hat, sich tolle Titel für seine Video-Clips auf YouTube auszudenken, kann künftig kün...

KI und Analytik
79 Prozent der Unternehmensstrategen halten Technologien wie Analytik, künstliche Intelligenz (KI) und Au...

Tomaten von ChatGPT
Eine Maschine zum Pflücken von Früchten wurde von der KI entworfen und von Forschern umgesetzt. Die KI li...

Hits per KI erkannt
Forscher der Claremont Graduate University können mit einer Wahrscheinlichkeit von 97 Prozent Vorhersagen...

Bessere Ernte durch KI
Die panafrikanische Forschungsorganisation AKADEMIYA2063 hat ein Tool entwickelt, das mittels Künstlicher...

KI im KMU
Zwei Drittel aller Kleinunternehmen in Kanada und den USA mit meist zwei bis fünf Mitarbeitern wollen kün...

Unmenschliche KI bei Kindern
Weder Amazons virtueller Assistent Alexa noch der autonome Robo-Staubsauger Roomba von iRobot sind wahrsc...

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Gewinnspiel: A Quiet Place


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple